Bernd Käpplinger

Selbstverletzung

Auge von Horus und Re

Herzen

Clean your brain

Metal burns

Entstehung meiner Werke.



Fasziniert von den Materialien  Metall und  Holz entstehen meine abstrakten Plastiken, inspiriert von Natur, Mythen und dem weiten Feld der menschlichen Natur.

Bei der Gestaltung meiner Objekte verändere ich die Realität kreativ oder abstrahiere sie. Dabei ist es mir  wichtig, dass sich dem Betrachter, spätestens nach dem Lesen des  des Titels oder einer Erklärung, der „Sinn“ des Kunstwerkes erschließt.

Meine Plastiken sind also nicht „abstrakt-gegenstandslos“.

Die Objekte werden ganz bewusst dem Wetter ausgesetzt und erfahren durch Verrosten und Verwittern eine ständige Veränderung.


Die Ideen zur Gestaltung entstehen, bei meinen Plastiken auf zwei unterschiedlichen Wegen.


In den meisten Fällen nehme ich ein „Gefühl“, „Wort“, oder einen inspirierenden Satz und überlege mir auf welche Art und Weise, ich dies abstrakt darstellen kann. So entstanden  z.B. „Verschlingungen“,  „Clean your Brain“, „ Auge von Horus und Re“ oder  „Empathie“.


Andere Objekte erwachsen um ein “Fundstück“ herum, welches mich inspiriert. So stand am Anfang von „Dorn im Auge“, der Holzspreisel, welchen ich auf einer Wanderung im Wald fand.

Dorn im Auge

Verschlingungen